WEITERBILDUNGEN

BREDEX-Seminare sind professionelle Weiterbildungen im technischen Umfeld, die seit vielen Jahren von unseren Experten durchgeführt werden.

Das Weiterbildungsangebot umfasst zahlreiche Bereiche der IT, wie etwa Java Programmierung, Datenschutz oder agiles Testen. Neben den didaktischen Fähigkeiten haben alle unsere Seminarleiter umfangreiche praktische Erfahrungen in den jeweiligen Bereichen.

Sollten Sie ein von Ihnen gewünschtes Seminar nicht in unserem aktuellen Weiterbildungsprogramm finden, sprechen Sie uns an!

search.png
Programmierung
Testing
Digitalisierung
 

Unser aktuelles Weiterbildungsangebot

Agiles Testen

Das agile Testen ermöglicht eine kontinuierliche und zeitnahe Qualitätsprüfung der Anwendung. So ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit auslieferbare Produkte bereitzustellen.
Wir schulen wie eine derartige Umsetzung von agilen Tests anhand von Qualitätsmanagementstrategien aussehen kann.

Agiles Testen

Das agile Testen ermöglicht eine kontinuierliche und zeitnahe Qualitätsprüfung der Anwendung. So ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit auslieferbare Produkte bereitzustellen.
Wir schulen wie eine derartige Umsetzung von agilen Tests anhand von Qualitätsmanagementstrategien aussehen kann.

Vermitteltes Wissen

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass es häufig ein steiniger Weg ist, ein Testbewusstsein im ganzen Team zu schaffen. Besonders Entwickler sträuben sich gerne, die notwendigen Schritte durchzuführen. In einem agilen Team ist es aber entscheidend, dass alle an einem Strang ziehen: Die Qualität der Software muss zu jeder Zeit stimmen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir nicht nur Tester einladen, sondern insbesondere auch Softwareentwickler, Product Owner und das Management, gemeinsam mit uns Ansätze für agiles Testen zu erarbeiten.

Im Detail werden wir uns mit folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Whole Team Quality
  • Rollen und Verantwortlichkeiten im Team für das Testen
  • Testebenen
  • Testautomatisierung und Continuous Integration
  • Exploratives Testen
  • Testen in Bezug auf User Stories und Schätzungen
  • Testergebnisse
  • Agile Teststrategien

Praktische Anwendung

In jedem unserer Workshops ist es uns wichtig, keinen Frontalunterricht zu bieten, sondern gemeinsam über die verschiedenen Themen zu diskutieren. Durch Übungen sowie Gruppenarbeiten ermöglichen wir den Teilnehmern, das theoretische Wissen zu festigen.

Ziele

Durch unseren Workshop wird Ihr Testbewusstsein geschult, sodass Sie im Anschluss die unterschiedlichen Rollen in einem Team besser einschätzen können und Möglichkeiten kennen, die Qualität Ihrer Software weiter zu steigern. Sie lernen, Testergebnisse zu interpretieren und das Testen an sich in einem agilen Team zu integrieren.

Für den Workshop erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

ASQF® Certified Professional for IoT

Die Weiterbildung zum Certified Professional for IoT (CPIoT) bereitet umfassend auf alle technischen und organisatorischen Aufgaben vor, die in IoT-Projekten relevant werden können.
Ihnen wird das notwendige Wissen für die Zertifizierung zum ASQF® Certified Professional for IoT vermittelt.

ASQF® Certified Professional for IoT

Die Weiterbildung zum Certified Professional for IoT (CPIoT) bereitet umfassend auf alle technischen und organisatorischen Aufgaben vor, die in IoT-Projekten relevant werden können.
Ihnen wird das notwendige Wissen für die Zertifizierung zum ASQF® Certified Professional for IoT vermittelt.

Vermitteltes Wissen

  • IoT Softwarelebenszyklus
  • Konstruktives Quality Engineering
  • Qualitätsmerkmale
  • IoT Architektur
  • Prozesse und Methoden
  • Analytisches Quality Engineering

Praktische Anwendung

Unsere Referenten sind akkreditierte, erfahrene Berater und Trainer, die Ihnen die relevanten Themen aus erster Hand professionell vermitteln. Die interaktive Unterrichtsform lässt den notwendigen Freiraum, um auf spezifische und anwendungsbezogene Fragen der Teilnehmer einzugehen und im Detail zu erläutern.

Ziele

Sie verstehen sowohl die organisatorischen, als auch die technischen Spezifika des IoT und können Ihr Wissen in Ihren Projekten einsetzen.

Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten

Bei einer Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten ist nach Artikel 39 DSGVO die „erforderliche Fachkunde zu erbringen“. Diese können Sie durch das Seminar „Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten“ erwerben.

Datenschutz ist für alle Unternehmen ein wichtiges Thema. Die Umstellung vom alten BDSG zur neuen DSGVO sorgt für große Ungewissheit und stellt viele Unternehmen vor zahlreiche Umsetzungsschwierigkeiten. BREDEX bietet Ihnen aus diesem Grund die Möglichkeit, Sie zum Fachexperten im Thema Datenschutz weiterzubilden.
Auf unser Seminar im Dezember erhalten Sie einen 10% Rabatt.

Das Seminar umfasst die gesetzlichen Bestimmungen im Datenschutz sowie den Einsatz des betrieblichen Datenschutzbeauftragten in der Praxis mit Verarbeitungsverzeichnissen, Datenschutzfolgeabschätzung, die erforderlichen Kenntnisse der „technischen und organisatorischen Maßnahmen“ aus der DSGVO sowie weitere Maßnahmen aus den Anforderungen der DSGVO. Das Seminar dauert 4 Tage (03. – 04.12.2018 und 10. – 11.12.2018 in Hamburg).

Im Abschluss an diese Ausbildung steht eine Prüfung in der die Teilnehmer ihre Fachkunde nachweisen können. Eine Teilnehmerbescheinigung wird erst ausgestellt, wenn die Ausbildung abgeschlossen ist. Bei einem vorzeitigen Abbruch kann keine Teilnehmerbescheinigung ausgestellt werden.

Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten

Bei einer Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten ist nach Artikel 39 DSGVO die „erforderliche Fachkunde zu erbringen“. Diese können Sie durch das Seminar „Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten“ erwerben.

Datenschutz ist für alle Unternehmen ein wichtiges Thema. Die Umstellung vom alten BDSG zur neuen DSGVO sorgt für große Ungewissheit und stellt viele Unternehmen vor zahlreiche Umsetzungsschwierigkeiten. BREDEX bietet Ihnen aus diesem Grund die Möglichkeit, Sie zum Fachexperten im Thema Datenschutz weiterzubilden.
Auf unser Seminar im Dezember erhalten Sie einen 10% Rabatt.

Das Seminar umfasst die gesetzlichen Bestimmungen im Datenschutz sowie den Einsatz des betrieblichen Datenschutzbeauftragten in der Praxis mit Verarbeitungsverzeichnissen, Datenschutzfolgeabschätzung, die erforderlichen Kenntnisse der „technischen und organisatorischen Maßnahmen“ aus der DSGVO sowie weitere Maßnahmen aus den Anforderungen der DSGVO. Das Seminar dauert 4 Tage (03. – 04.12.2018 und 10. – 11.12.2018 in Hamburg).

Im Abschluss an diese Ausbildung steht eine Prüfung in der die Teilnehmer ihre Fachkunde nachweisen können. Eine Teilnehmerbescheinigung wird erst ausgestellt, wenn die Ausbildung abgeschlossen ist. Bei einem vorzeitigen Abbruch kann keine Teilnehmerbescheinigung ausgestellt werden.

Vermitteltes Wissen

  • Einführung in die Gesetze im Zusammenhang mit Datenschutz
  • Sinn & Zweck der DSGVO sowie deren Artikel und Begriffsbestimmungen und Erwägungsgründe
  • BDSG(neu) und der Bezug zur DSGVO: Sinn und Zweck des Gesetzes.
  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte in der Praxis
  • Datenschutzbeauftragter (Voraussetzungen, Aufgaben und Pflichten)
  • Verarbeitungstätigkeiten
  • Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Dokumentationspflichten
  • Datenschutz und IT Sicherheit

    • Hinführen auf die technischen und organisatorischen Maßnahmen der DSGVO
    • Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten in Bezug IT-Sicherheit und BSI Grundschutzkatalog
    • Durchführung der technischen und organisatorischen Maßnahmen

  • Zusammenfassung der Basisausbildung, Fragenbeantwortungen, Vorbereitung zur Prüfung
  • Individuelle Fragen
  • Prüfung

Praktische Anwendung

Im Seminar werden die Grundlagen des Datenschutzes, die rechtlichen Vorschriften des Datenschutzgesetzes sowie die Rechte und Pflichten der Datenschutzbeauftragten vermittelt. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Tage.

Unsere Dozenten sind geprüfte und erfahrene Datenschutzbeauftragte, die von der DEKRA autorisiert sind, die Ausbildung durchzuführen. Die Inhalte sind nach DEKRA-Vorgaben standardisiert und prüfungsrelevant.

Ziele

Sie erhalten von BREDEX nach dem Kurs ein Teilnehmerzertifikat. Sofern Sie es wünschen, können Sie am vierten Tag nach dem Mittag eine DEKRA-Prüfung ablegen und erhalten mit dem DEKRA-Zertifikat den Nachweis Ihrer Fachkunde von neutraler Stelle.

Nach einer erfolgreich abgelegten Prüfung erhalten sie eine Zertifizierung, um ihre Fachkunde nachweisen zu können.

Die Prüfung findet direkt im Anschluss an die Schulung papierbasiert statt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an der Prüfung teilnehmen möchten.

CMAP© Mobile App Testing - Foundation Level

In diesem Kurs erhalten Sie einen umfassenden Einblick in das Testen von mobilen Anwendungen.
Ihnen wird das notwendige Wissen für die Zertifizierung zum Certified Mobile Application Professional (CMAP©) – Foundation Level vermittelt.

CMAP© Mobile App Testing - Foundation Level

In diesem Kurs erhalten Sie einen umfassenden Einblick in das Testen von mobilen Anwendungen.
Ihnen wird das notwendige Wissen für die Zertifizierung zum Certified Mobile Application Professional (CMAP©) – Foundation Level vermittelt.

Vermitteltes Wissen

Neben der Vorstellung relevanter Plattformen für mobile Systeme lernen Sie die Herausforderungen beim mobilen Testen kennen. Mobile Geräte verfügen über zahlreiche Sensoren und kommen in unterschiedlichen Kontexten zum Einsatz. Dadurch sind die Anforderungen an einen Tester hoch.

  • Die mobile Welt – ein Überblick
  • Entwicklung des mobilen Marktes
  • mobile Betriebssysteme
  • Verdienstmöglichkeiten mit Apps
  • App-Typen und deren Architektur
  • Vielfalt an mobilen Geräten
  • Testarten für mobile Anwendungen
  • Netzwerke
  • Eingabemethoden
  • Displaygrößen und –auflösungen
  • Gesten
  • Sensoren
  • Emulatoren und Simulatoren
  • Unterschiede zum Testen konventioneller Anwendungen
  • Der Testprozess und anwendbare Techniken
  • Teststrategien
  • Testdesigntechniken
  • Einbindung im agilen Umfeld
  • Testabdeckung
  • Tools und Techniken zur Testautomatisierung
  • Automatisierungsverfahren
  • Objekterkennung
  • Skripterzeugung
  • Kriterien zur Toolevaluierung
  • Übersicht und Vergleich von Automatisierungstools
  • Probeprüfung
  • Probeexamen zur Vorbereitung auf die anschließende Zertifizierungsprüfung

Praktische Anwendung

Durch verschiedene praktische Übungen erfahren Sie, welche unterschiedlichen Herausforderungen in der Praxis auf Sie warten. Sie erhalten einen Einblick in die Arbeitsweise von Testern mobiler Anwendungen.

Ziele

Der Kurs befähigt sie:

  • Anforderungen in einem Projekt unter dem Gesichtspunkt der mobilen Anwendungen und der Entwicklung des mobilen Marktes zu überprüfen
  • Testprozesse auf die Erfordernisse mobiler Anwendungen anzupassen
  • Geeignete Testverfahren für mobile Anwendungen in einem Projekt zu benennen unter besonderer Berücksichtigung der Anwendererwartungen
  • die Testdurchführung mittels geeigneter Techniken und Emulatoren zu unterstützen
  • ein Team bei der Identifikation passender Testaktivitäten und Testtools zu beraten
  • Anforderungen an ein Testlabor zur Durchführung mobiler Tests zu beschreiben

Data Science & Big Data - Von der Cloud auf das Dashboard

Unter Big Data versteht man Datenmengen, die zu groß, zu dynamisch oder zu komplex sind, um sie mit herkömmlichen Methoden zu analysieren. Data Science beschreibt die Wissenschaft aus Daten hilfreiches Wissen zu extrahieren.

In dieser Schulung vermitteln wir Ihnen nicht nur umfangreiches Wissen rund um das Thema Big Data, sondern zeigen Ihnen auch, wie man wertvolle Informationen aus unübersichtlichen Datenmengen gewinnt. Wir zeigen Ihnen außerdem, wie man dabei künstliche Intelligenz sinnvoll zu seinem Vorteil nutzen kann. Dabei gehen wir ebenso auf etablierte Methoden ein, wie auf cutting-edge Technologien wie Deep-Learning Networks.

Data Science & Big Data - Von der Cloud auf das Dashboard

Unter Big Data versteht man Datenmengen, die zu groß, zu dynamisch oder zu komplex sind, um sie mit herkömmlichen Methoden zu analysieren. Data Science beschreibt die Wissenschaft aus Daten hilfreiches Wissen zu extrahieren.

In dieser Schulung vermitteln wir Ihnen nicht nur umfangreiches Wissen rund um das Thema Big Data, sondern zeigen Ihnen auch, wie man wertvolle Informationen aus unübersichtlichen Datenmengen gewinnt. Wir zeigen Ihnen außerdem, wie man dabei künstliche Intelligenz sinnvoll zu seinem Vorteil nutzen kann. Dabei gehen wir ebenso auf etablierte Methoden ein, wie auf cutting-edge Technologien wie Deep-Learning Networks.

Vermitteltes Wissen

Um Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Themen rund um Data Science und Big Data zu verschaffen, wird es um die folgenden Themen gehen:

  • Data Mining & Analytics
  • Machine Learning & Predictive Maintenance
  • Deep Learning & Artifical Intelligence
  • Einführung in das Hadoop Ökosystem

Praktische Anwendung

Viele Grundlagen, die wir Ihnen im Bereich Data Science vermitteln, werden anhand von praktischen Übungen vertieft. Sie gewinnen außerdem theoretische Einblicke in die Entwicklung von Big Data Services mit dem Apache Hadoop Technologiestack.

Ziele

Nach unserer Schulung bewegen Sie sich sicher im Big Data Umfeld und wissen, mit welchen Technologien Sie komplexe Datenmengen bewältigen. Sie sind in der Lage, den Wert von Daten einzuschätzen und verfügen über ein fundiertes Wissen über Data-Mining Techniken, sowie über ihr Zusammenspiel mit künstlicher Intelligenz.

Entwurfsmuster

Beim Designen von Programmcode ist es wichtig, dass dieser lesbar, wartbar und verständlich ist. Aus diesem Grund wurden die Entwurfsmuster (Design Patterns) als Lösungsschablonen für wiederkehrende Entwurfsprobleme zusammengestellt.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie geeignete Pattern auswählen und praktisch anwenden können.

Entwurfsmuster

Beim Designen von Programmcode ist es wichtig, dass dieser lesbar, wartbar und verständlich ist. Aus diesem Grund wurden die Entwurfsmuster (Design Patterns) als Lösungsschablonen für wiederkehrende Entwurfsprobleme zusammengestellt.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie geeignete Pattern auswählen und praktisch anwenden können.

Vermitteltes Wissen

Neben einem guten Codedesign gibt es einen weiteren entscheidenden Grund, warum Sie sich mit Entwurfsmustern auseinandersetzen sollten. Durch die spezifischen Namen der Pattern wird der Austausch unter Entwicklern über ansonsten abstrakte Strukturen vereinfacht. Dazu kommt, dass die Entwurfsmuster unabhängig von einer Programmiersprache anwendbar und damit auch übertragbar sind.

  • UML
  • Aufbau von Klassendiagrammen
  • Interaktionsdiagramme
  • Zustandsdiagramm
  • Musterkatalog
  • Singleton
  • Abstract Factory
  • Adapter
  • Composite
  • Decorator
  • Facade
  • Proxy
  • Command
  • Observer
  • Visitor
  • Iterator
  • Strategy
  • weitere Pattern
  • GRASP-Pattern
  • J2EE Pattern
  • Implementierungspattern
  • Anti-Pattern

Praktische Anwendung

Praxis besteht bei uns nicht nur aus zahlreichen Beispielen, sondern auch aus Übungen, die Sie selbstständig unter unserer Anleitung lösen sollen. Für uns ist es wichtig, dass Sie das theoretische Wissen anwenden lernen und dadurch vertiefen.

Ziele

Das Seminar befähigt Sie dazu, Entwurfsmuster zu identifizieren und diese in eigenen Projekten einzusetzen.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Exploratives Testen

Explorative Tests ermöglichen einen schnellen Überblick über die Software. Dank der Einblicke können kritische Fehler schneller gefunden und somit behoben werden.
Wir erklären und zeigen Ihnen, welche Vorteile exploratives Testen hat und wie ein explorativer Ansatz aussehen könnte.

Exploratives Testen

Explorative Tests ermöglichen einen schnellen Überblick über die Software. Dank der Einblicke können kritische Fehler schneller gefunden und somit behoben werden.
Wir erklären und zeigen Ihnen, welche Vorteile exploratives Testen hat und wie ein explorativer Ansatz aussehen könnte.

Vermitteltes Wissen

Leichtgewichtigeres manuelles Testen durch exploratives Testen? Sie fragen sich, wie dies möglich sein soll? Genau darum soll es in unserem Workshop gehen. Wir erklären Ihnen, was exploratives Testen ist und warum es sinnvoll ist, diesen Ansatz einzusetzen. Darüber hinaus lernen Sie, wie Schritte aussehen können, um explorativ vorzugehen.

Weitere Themen sind:

  • Tipps und Tricks zur Steuerung eines explorativen Tests
  • Wie man exploratives Testen in den Prozess einbindet

Praktische Anwendung

Trockene Theorie sowie Ansätze, die nicht praxistauglich sind, bringen niemanden weiter. Für uns stehen daher interaktive Wissensvermittlung, Übungen und Aufgaben zum Mitmachen im Vordergrund des Workshops. Sie sollen lernen, das Wissen direkt anzuwenden und in Ihre Teams zu integrieren.

Ziele

Im Anschluss an unseren Workshop können Sie schwergewichtige Ansätze von manuellen Tests durch das explorative Testen ablösen. Sie wissen, welche alternativen Möglichkeiten der Ansatz des explorativen Testens bietet und wie Sie diese in der Praxis einsetzen.

Für den Workshop erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Git-Workshop

Git ist eine moderne Versionsverwaltung, die in einer steigenden Zahl von Softwareprojekten eingesetzt wird. Es bietet Features, welche ein schnelles und effizientes Arbeiten ermöglichen. 

Wir bringen Ihnen die wichtigsten Kenntnisse für Ihre alltägliche Arbeit mit Git bei. 

Git-Workshop

Git ist eine moderne Versionsverwaltung, die in einer steigenden Zahl von Softwareprojekten eingesetzt wird. Es bietet Features, welche ein schnelles und effizientes Arbeiten ermöglichen. 

Wir bringen Ihnen die wichtigsten Kenntnisse für Ihre alltägliche Arbeit mit Git bei. 

Vermitteltes Wissen

Wie die Versionsverwaltung mit Git aussieht und welche Vorteile sie hat, zeigen wir Ihnen in den folgenden Themen:

  • Für die Praxis relevante theoretische Grundlagen von Git
  • Basiskonfiguration
  • Am Alltag orientierte praktische Übungen auf der Kommandozeile und mit EGit (Eclipse)
  • Umgang mit Merge-Konflikten

Praktische Anwendung

In diesem Workshop wird das Wissen hauptsächlich durch das praktische Arbeiten mit Beispielen vermittelt. 

Ziele

Nach unserem Seminar verstehen Sie die Funktionsweise der grundlegenden Features und können im alltäglichen Projektleben mit Git umgehen.

IoT (IIoT) - Vom Sensor in die Cloud

In unserem IoT-Seminar erhalten Sie einen tiefgehenden Einblick in das Internet der Dinge, Sie lernen wie Ihre Sensoren Daten erzeugen, diese an der Edge vorverarbeitet werden und begleiten die Daten auf dem Weg vom Sensor in die Cloud.

IoT (IIoT) - Vom Sensor in die Cloud

In unserem IoT-Seminar erhalten Sie einen tiefgehenden Einblick in das Internet der Dinge, Sie lernen wie Ihre Sensoren Daten erzeugen, diese an der Edge vorverarbeitet werden und begleiten die Daten auf dem Weg vom Sensor in die Cloud.

Vermitteltes Wissen

Um alle relevanten Aspekte zum Thema IoT (IIoT) abzudecken, beschäftigen wir uns in der Schulung mit den folgenden Themenkomplexen:

  • Geschäftsmodelle
  • Einsatzbeispiele
  • Industrial Internet of Things
  • Referenzarchitekturen
  • Protokolle und Feldbusse: MQTT, CoAP, Modbus TCP, …
  • Überblick Cloud Plattformen
  • Predictive Maintenance
  • Edge und Fog Computing
  • Qualitätsmerkmale: Sicherheit, Datenschutz, Robustheit, Performance, Ethik

Praktische Anwendung

Das theoretische Wissen vertiefen Sie in praktischen Beispielen an unseren IoT Boards.

Ziele

Sie verstehen die Grundlagen vom IoT (IIoT), kennen die Einsatzmöglichkeiten und können abschätzen, was für die Umsetzung Ihres IoTs (IIoTs) nötig ist.  

ISTQB® Certified Tester - Foundation Level

Die international anerkannte Weiterbildung zum ISTQB® Certified Tester zertifiziert ihr umfangreiches Wissen rund um das Thema Testen.
Ihnen wird das notwendige Wissen für die Zertifizierung zum ISTQB® Certified Tester - Foundation Level vermittelt.

ISTQB® Certified Tester - Foundation Level

Die international anerkannte Weiterbildung zum ISTQB® Certified Tester zertifiziert ihr umfangreiches Wissen rund um das Thema Testen.
Ihnen wird das notwendige Wissen für die Zertifizierung zum ISTQB® Certified Tester - Foundation Level vermittelt.

Vermitteltes Wissen

Aus Erfahrung wissen wir, dass das sorgfältige Testen von Software ein zentraler Bestandteil der Qualitätssicherung ist. Um Sie umfassend auf Ihre Aufgaben vorzubereiten behandeln wir in der Schulung die folgenden Themen:

  • Grundlagen des Softwaretestens
  • Testen im Softwarelebenszyklus
  • Statische Tests
  • Testentwurfsverfahren
  • Testmanagement
  • Testwerkzeuge

Praktische Anwendung

Unsere Referenten sind erfahrene Berater und Trainer, die Ihnen die relevanten Themen aus erster Hand professionell vermitteln. Die interaktive Unterrichtsform lässt den notwendigen Freiraum, um auf spezifische und anwendungsbezogene Fragen der Teilnehmer einzugehen und im Detail zu erläutern.

Die BREDEX GmbH ist der einzige Anbieter in der Region, der die Akkreditierung hat, um die Schulungen direkt von Mitarbeitern des Hauses durchführen zu lassen.

Ziele

Am Ende der Schulung kennen Sie alle Schritte des Test-Prozesses und können mit den verschiedenen Testverfahren umgehen. Das Erlernte können Sie in Ihrem Arbeitsalltag integrieren und umsetzen. 

Außerdem besitzen Sie nach der erfolgreichen Prüfung eine unabhängige, international anerkannte Zertifizierung als ISTQB® Certified Foundation Level-Tester, mit dem Sie ihr Know-how im Bereich Software-Testing nachweisen können.

Java Bootcamp

Das Java Bootcamp führt Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse spielerisch an die Programmiersprache Java heran.
Mit Hilfe von LEGO®-Mindstorms®-Bausätzen lernen Sie die Grundlagen von Java kennen und sammeln erste Erfahrungen im Programmieren.

Java Bootcamp

Das Java Bootcamp führt Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse spielerisch an die Programmiersprache Java heran.
Mit Hilfe von LEGO®-Mindstorms®-Bausätzen lernen Sie die Grundlagen von Java kennen und sammeln erste Erfahrungen im Programmieren.

Teamarbeit

Im Java Bootcamp wollen wir einen Roboter programmieren. In kleinen Teams, die jeweils von einem Coach betreut werden, kommen die LEGO®-Mindstorms®-Bausätze ganz nach der Devise learning by doing zum Einsatz. Theoretische Inhalte können auf diesem Weg direkt praktisch angewendet werden, wodurch die Grundlagen von Java leichter greifbar und Erfolge direkt sichtbar sind. Durch die geringe Gruppengröße ist gewährleistet, dass jedes Teammitglied eigene Codezeilen schreibt und seinen Beitrag zur Roboterbewegung leistet.

Aktive Pause

Pausen sind wichtig - aber Zeit nutzlos verstreichen lassen, wollen wir nicht. Daher nutzen wir die Phasen zwischen den Gruppenarbeiten, um auf den kommunikativen Teil der Softwareentwicklung einzugehen. So soll beleuchtet werden, welche Missverständnisse und Probleme zwischen Entwicklern und Nicht-Entwicklern auftreten können und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt. Rollenspiele, kurze Videos und Interviews sollen sowohl für mögliche Fallstricke sensibilisieren als auch als Werkzeuge zum Brückenbau genutzt werden.

Java Spezialthemen

Neben den Grundlagen der Programmierung in Java werden weitere Nutzungsmöglichkeiten der Programmiersprache schmackhaft gemacht. So zeigen wir beispielsweise mobile Applikationen, die mit Java für Android und mit JavaFX erstellt wurden.

Ziele

Die Zusammenarbeit in der IT zur Entstehung einer Softwareanwendung ist komplex und oft in viele Teilabschnitte gegliedert. Dieser Aspekt wird im Java Bootcamp durch die Bildung mehrere Teams veranschaulicht. Jedes dieser Teams arbeitet an einem Teilabschnitt einer LEGO®-Produktionsstätte, die durch softwaregesteuerte LEGO®-Mindstorms®-Roboter zum Leben erwacht. Damit das gemeinsame Ziel erreicht wird, müssen die Gruppen miteinander kommunizieren und unterschiedliche Rollen im Entwicklungsprozess einnehmen.

Am Ende ist jeder Teilnehmer dazu in der Lage, Java als technische Grundlage für eine Vielzahl alltäglicher Anwendungen zu erkennen. Außerdem fällt es Nicht-Entwicklern leichter, sich dem Smalltalk von Entwicklern anzuschließen und Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

Für den Workshop erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Java EE

Bei JavaEE handelt es sich um die Spezifikation einer Softwarearchitektur für in Java programmierte Anwendungen.
In unserem Kurs lernen Sie die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten der Bestandteile der Java Enterprise Edition kennen.

Java EE

Bei JavaEE handelt es sich um die Spezifikation einer Softwarearchitektur für in Java programmierte Anwendungen.
In unserem Kurs lernen Sie die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten der Bestandteile der Java Enterprise Edition kennen.

Vermitteltes Wissen

Die Enterprise Edition von Java ist vielschichtig und in unterschiedliche Bestandteile gegliedert. Während unserer Schulung sollen Sie einen Überblick erhalten, wozu welche Komponente dient und eingesetzt werden kann.

Thematisch decken wir folgende Aspekte von Java EE (in der Version 7) ab:

Grundlagen von Java EE
  • Aufbau, Komponenten und Arbeitsweise eines Applikationsservers
  • Nutzung verschiedener Dienste z. B. Transaktionsmanagement, Security, Ressourcenverwaltung
  • CDI (Dependency Injection, Events, Interceptoren)
  • Zusammenwirken mit dem Spring-Framework
Webanwendungen
  • Konfiguration und Einsatz von Servlets - JavaServer Faces: Standard, Bibliotheken und AJAX-Unterstützung
  • Dynamischer Webcontent mit JavaServer Pages und Facelets
  • Thin Clients mit HTML und XML
Enterprise JavaBeans (EJB)
  • Business-Logik mit POJOs und Enterprise JavaBeans
  • SessionBeans
  • MessageDrivenBeans
Datenzugriff
  • Die Java Persistence API und gängige Implementierungen
  • Transaktionsmodell
  • Messaging und Connectors
Webservices
  • Technologie und Begriffsüberblick
  • Web Services mit JAX-WS
  • RESTful Aufrufe mit JAX-RS

Praktische Anwendung

Neben unterschiedlichen Beispielen erhalten Sie während der Schulung die Möglichkeit, selbstständig eine Architektur mit Java EE aufzusetzen und Java Code in Form einer Webseite auszugeben.

Ziele

Sie erlangen die Entscheidungskompetenz, wann und wie Java EE bei Ihnen eingesetzt werden kann. Darüber hinaus wissen Sie, wie die Architektur von Java EE aussieht und können diese Kenntnisse in Ihrem Projekt einsetzen.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Java für Fortgeschrittene

Mit Java können komplexe Geschäftsanwendungen realisiert werden. Hierzu sind allerdings tiefere Sprachkenntnisse gefragt. Die Anbindung von Datenbanken, Parallelisierung von Code sowie viele weitere Sprachkonzepte sind wichtig, um Logiken zu implementieren, die Businessprozesse abbilden können.  
Bei uns erlernen Sie die zur Umsetzung benötigten tieferen Sprachkenntnisse.

Java für Fortgeschrittene

Mit Java können komplexe Geschäftsanwendungen realisiert werden. Hierzu sind allerdings tiefere Sprachkenntnisse gefragt. Die Anbindung von Datenbanken, Parallelisierung von Code sowie viele weitere Sprachkonzepte sind wichtig, um Logiken zu implementieren, die Businessprozesse abbilden können.  
Bei uns erlernen Sie die zur Umsetzung benötigten tieferen Sprachkenntnisse.

Vermitteltes Wissen

Obwohl sich diese Schulung an fortgeschrittene Java-Entwickler richtet, wollen wir zunächst für das weitere Verständnis wichtige Grundlagen wiederholen, damit alle Teilnehmer auf dem gleichen Stand sind. Anschließend stellen wir Eclipse als Entwicklungstool vor. Mit dieser Entwicklungsumgebung erarbeiten wir die fortgeschrittenen Sprachkonzepte von Java. Dazu gehören:

  • Verwendung von JUnit zum Testen von Java-Code
  • Verständnis und Anwendung von Generics
  • Parallele Ausführung von Code
  • Annotations
  • Anbindung von Datenbanken
  • I/O und New I/O
  • Packaging und Auslieferung von Programmen
  • Objektorientierte Pattern
  • Überblick über die neuen Features von Java 7 und Java 8

Praktische Anwendung

Tiefere Kenntnisse einer Programmiersprache erlangen wir vor allem durch praktische Anwendung. Deshalb bieten wir Ihnen keine Schulung, in der Sie lediglich im Frontalunterricht über die theoretischen Hintergründe aufgeklärt werden. Bei uns erarbeiten Sie praktisch mit vielen Anwendungsbeispielen die fortgeschrittenen Sprachkonzepte der objektorientierten Entwicklung mit Java unter Verwendung der Entwicklungsumgebung Eclipse.

Ziele

Durch die Schulung erhalten Sie das notwendige Wissen, um anschließend selbständig mit Entwicklungstools wie Eclipse Javacode zu schreiben. Außerdem sind Sie dazu in der Lage, komplexere Problemstellungen in Java zu lösen.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Java Grundlagen

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache, die heutzutage aus der Softwareentwicklung nicht mehr wegzudenken ist.
Bei uns lernen Sie Java zu verstehen und schreiben erste kleine Java-Programme.

Java Grundlagen

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache, die heutzutage aus der Softwareentwicklung nicht mehr wegzudenken ist.
Bei uns lernen Sie Java zu verstehen und schreiben erste kleine Java-Programme.

Vermitteltes Wissen

Im Vordergrund der Schulung stehen die Techniken der objektorientierten Implementierung von Algorithmen und Datenstrukturen. Falls Ihnen diese Begriffe wie ein Buch mit sieben Siegeln vorkommen, sind Sie bei uns ebenso richtig wie mit ersten Kenntnissen in diesen Bereichen. Gemeinsam werden wir eine Basis schaffen, um alle Teilnehmer abzuholen. Hierbei werden sowohl die Grundlagen der Programmierung erklärt, als auch auf ausgewählte Besonderheiten von Java eingegangen. Im Detail wollen wir Ihnen folgende Themenschwerpunkte vermitteln:

  • OO-Grundlagen (Anm.: OO steht für Objektorientierung)
  • Sprachelemente von Java
  • Klassen und Objekte
  • Konstruktoren
  • Vererbung und Polymorphie
  • Schnittstellen (Interfaces)
  • Fehlerbehandlung (Exceptions)
  • GUI-Programmierung mit JavaFX (Einführung in kl. Beispielen)
  • Java-I/O
  • Collections inkl. generischer Grundlagen (Generics)

Praktische Anwendung

Die theoretischen Phasen der Schulung werden von uns immer wieder durch Anwendungsbeispiele und Übungen ergänzt. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, das Gelernte direkt praktisch umzusetzen. So können Unklarheiten schnell beseitigt werden, und das Erlernte festigt sich schneller.

Ziele

Nach der Schulung sind Sie in der Lage, selbstständig kleine Java-Programme zu schreiben und objektorientierte Ansätze der Programmierung zu verstehen.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

JavaFX

Mit JavaFX können plattformübergreifend Java-Applikationen erstellt werden, die das Anfertigen und Verbreiten von multimedialen Inhalten vereinfachen.
Wir geben Ihnen einen fundierten Überblick über das Framework und vermitteln Ihnen die notwendigen Kenntnisse, damit Sie JavaFX in Ihren Projekten einsetzen können.

JavaFX

Mit JavaFX können plattformübergreifend Java-Applikationen erstellt werden, die das Anfertigen und Verbreiten von multimedialen Inhalten vereinfachen.
Wir geben Ihnen einen fundierten Überblick über das Framework und vermitteln Ihnen die notwendigen Kenntnisse, damit Sie JavaFX in Ihren Projekten einsetzen können.

Vermitteltes Wissen

Mit unserer Schulung wollen wir JavaFX weit gefächert abdecken. Hierzu gehören, neben Kenntnissen der Anwendungsentwicklung mit dem UI-Toolkit von JavaFX, die Betrachtung interner Abläufe von JavaFX.

Inhaltlich setzen wir uns mit folgenden Themen auseinander:

Grundlagen
  • JavaFX als Swing-Nachfolger
  • Architektur
  • IDE für JavaFX
Konzepte des Frameworks
  • Scenegraph
  • Standardcontrols
  • Properties
  • Bindings
  • Events
View-Controller-Trennung
  • FXML
  • CSS
  • Tooling (Scenebuilder)
Migration von Swing
  • Ansätze
  • Strategien
Weitere Themen
  • Einsatz auf Mobilgeräten (Gestensteuerung)
  • Animationen und Einbindung multimedialer Inhalte
  • Tasks, Application-Threads, Services
  • Custom Controls
  • Skinning

Praktische Anwendung

Während der Schulung zeigen wir Ihnen potenzielle Einsatzszenarien für JavaFX. Darüber hinaus sollen Sie natürlich selbst aktiv werden und Beispiele in JavaFX umsetzen.

Ziele

Die Schulung befähigt Sie zu entscheiden, ob und wie JavaFX in Ihrem Projekt eingesetzt werden kann. Außerdem können Sie eine Anwendung mit dem JavaFX UI-Toolkit erstellen.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Jubula

Jubula ist ein Werkzeug zur Erstellung automatisierter Funktionstests, die eine Software durch die grafische Bedienoberfläche (GUI) testen.
Bei uns lernen Sie Jubula kennen und sind danach in der Lage das Testtool eigenständig in Projekte einzubinden.

Jubula

Jubula ist ein Werkzeug zur Erstellung automatisierter Funktionstests, die eine Software durch die grafische Bedienoberfläche (GUI) testen.
Bei uns lernen Sie Jubula kennen und sind danach in der Lage das Testtool eigenständig in Projekte einzubinden.

Vermitteltes Wissen

In unserem Jubula Seminar lernen Sie, wie Sie die Jubula ITE verwenden, um Tests zu spezifizieren und auszuführen. Die Anwendung solcher automatisierter Tests kann einfach umgesetzt werden und zu einer effizienteren Arbeitsweise führen. Hierfür geben wir Ihnen zahlreiche Tipps und Techniken an die Hand.

  • Einführung in die Testautomatisierung
  • Architektur und Konzepte
  • User Interface von Jubula
  • Projekte und AUTs
  • Testfallspezifikation und –ausführung
  • Testauswertung
  • Event Handler
  • Namenskonventionen
  • Strukturierung von Tests

Praktische Anwendung

Unsere Erfahrungen im Einsatz von Jubula geben wir an Sie weiter. Natürlich lernen Sie die Software anhand von praktischen Übungen sowie zahlreichen Beispielen näher kennen.

Ziele

Die grundlegenden Bedienkonzepte von Jubula können Sie nicht nur anwenden, sondern selbstständig in einem Softwareprojekt einbinden und erweitern. Sie wissen, wie Testprojekte aufgesetzt, gewartet und verwendet werden.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Methodik und Patterns zur UI Testautomatisierung

Methodiken und Patterns helfen automatisierte Tests lesbar und wartbar zu halten. Dadurch sinken die Kosten für die Testpflege.
Wir zeigen Ihnen, wie man Methodiken und Patterns, die sich in der Praxis bewährt haben einsetzt.

Methodik und Patterns zur UI Testautomatisierung

Methodiken und Patterns helfen automatisierte Tests lesbar und wartbar zu halten. Dadurch sinken die Kosten für die Testpflege.
Wir zeigen Ihnen, wie man Methodiken und Patterns, die sich in der Praxis bewährt haben einsetzt.

Vermitteltes Wissen

In unserem Workshop bringen wir Ihnen bei, wie Sie die UI-Testautomatisierung in Ihrem Projekt einsetzen können, ohne ständig damit kämpfen zu müssen. Hierzu lernen Sie, wie wir Anwendungen fachlich betrachten, um sie automatisiert testen zu können. Dafür nutzen wir unterschiedliche Testfälle. Außerdem setzen wir uns mit Testabläufen und Testaktionen auseinander.

Neben unserer Methodik geben wir Ihnen Automatisierungsmuster (Patterns) an die Hand, die sich als sinnvoll für die Automatisierung von UI-Tests herausgestellt haben.

Praktische Anwendung

Praxis ist bei uns ein zentrales Merkmal unserer Workshops. Theoretische Grundlagen werden durch praktische Übungen vertieft. So können Sie selbst feststellen, wo noch Fragen auftreten oder Verständnisschwierigkeiten bestehen, damit wir diese gemeinsam lösen können.

Ziele

Nach dem Workshop wissen Sie, worauf es bei der Automatisierung von Tests ankommt. Sie können abschätzen, wie Sie eine UI-Testautomatisierung in Ihrem Projekt einsetzen und welche weiteren Schritte hierfür notwendig sind.

Mitarbeiter Awareness Schulung zum Thema Datenschutz

Ein wichtiger Faktor beim Datenschutz sind die Mitarbeiter eines Unternehmens. Diese sollten mögliche Gefahren erkennen und richtig damit umgehen können. In diesem Seminar werden Ihre Mitarbeiter zum Thema Datenschutz sensibilisiert.

Mitarbeiter Awareness Schulung zum Thema Datenschutz

Ein wichtiger Faktor beim Datenschutz sind die Mitarbeiter eines Unternehmens. Diese sollten mögliche Gefahren erkennen und richtig damit umgehen können. In diesem Seminar werden Ihre Mitarbeiter zum Thema Datenschutz sensibilisiert.

Vermitteltes Wissen

In unserer Mitarbeiter Awareness Schulung erlernen Sie die Grundsätze zur Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Erkennung von Gefahren und den richtigen Umgang mit diesen. Weitere Inhalte dieses Seminars sind:

  • Rechtliche Grundlagen zum Datenschutz
  • Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Rechtmäßigkeit für die Verarbeitungs- und Weitergabebefugnisse
  • Einwilligungserklärungen
  • Büroorganisation und -kommunikation
  • Aktuelle Gefahren im Bereich des Datenschutzes und wie man sich davor schützen kann
  • Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten
  • Datenschutzrichtlinien des Unternehmens
  • Bewusstsein für Datenschutz schaffen

Ziele

Sie bekommen die rechtlichen Änderungen durch die neue EU-Datenschutzgrundverordnung sowie den rechtmäßigen Umgang mit personenbezogenen Daten vermittelt. Zudem werden Ihre Mitarbeiter auf aktuelle Risiken aufmerksam gemacht und für den richtigen Umgang mit diesen sensibilisiert.

Mitarbeiter Awareness Schulung zum Thema Informationssicherheit

Bei der Informationssicherheit geht es darum, die Integrität, die Vertraulichkeit und die Verfügbarkeit von Informationen in technischen und nicht-technischen Systemen zu sichern.  

In unserer Schulung erhalten Ihre Mitarbeiter nicht nur die wichtigsten Informationen zu dem Thema, sondern werden für alle Belange der Informationssicherheit sensibilisiert.

Mitarbeiter Awareness Schulung zum Thema Informationssicherheit

Bei der Informationssicherheit geht es darum, die Integrität, die Vertraulichkeit und die Verfügbarkeit von Informationen in technischen und nicht-technischen Systemen zu sichern.  

In unserer Schulung erhalten Ihre Mitarbeiter nicht nur die wichtigsten Informationen zu dem Thema, sondern werden für alle Belange der Informationssicherheit sensibilisiert.

Vermitteltes Wissen

Mit den folgenden Themen werden Ihre Mitarbeiter darauf vorbereitet im Alltag mehr auf Informationssicherheit zu achten:

  • Grundlage Information
  • Zusammenspiel (DS, IT-Sec und IS)
  • Mögliche Bedrohungen
  • Grundlagen CIA-Schutzziele

Ziele

Sie und Ihre Mitarbeiter wissen genau, was Sie bei der Informationssicherheit beachten müssen und wie Sie die entsprechenden Maßnahmen in Ihrem Unternehmen umsetzen können. 

Mitarbeiter Awareness Schulung zum Thema IT-Security

Die IT-Security umfasst die Sicherheit aller Daten, die in soziotechnischen Systemen elektronisch verarbeitet werden.

Ihren Mitarbeitern werden in unserer Schulung die relevanten Themen rund um IT-Security vermittelt. Außerdem werden sie für die Thematik sensibilisiert.

Mitarbeiter Awareness Schulung zum Thema IT-Security

Die IT-Security umfasst die Sicherheit aller Daten, die in soziotechnischen Systemen elektronisch verarbeitet werden.

Ihren Mitarbeitern werden in unserer Schulung die relevanten Themen rund um IT-Security vermittelt. Außerdem werden sie für die Thematik sensibilisiert.

Vermitteltes Wissen

Um Ihre Mitarbeiter umfassend auf alle wichtigen Aspekte vorzubereiten, werden in der Schulung die folgenden Themen behandelt:

  • Richtiges Verhalten am Arbeitsplatz
  • Sicheres Versenden von E-Mails 
  • Sicheres Erstellen und Umgang Passwörter
  • Wie erkennt man Computerviren
  • Sicheres surfen im Internet
  • Phishing Mails analysieren und Erkennen
  • gefälschte Links in E-Mails oder Dokumenten erkennen

Ziele

Ihre Mitarbeiter kennen sich mit dem Thema IT-Security aus und wissen, welche Aspekte beachtet werden müssen, um die Sicherheit im IT-Bereich zu gewährleisten.

Neueste augmented & virtual Technologie mit Unity

Augmented und virtual reality können in nahezu jedem Bereich eingesetzt werden und bieten dem Nutzer eine ganz neue Erfahrung in der Mensch-Maschine-Interaktion.
Allerdings ist die Einschätzung, welches System sinnvoll in die Unternehmensabläufe eingegliedert werden kann, oft kompliziert.
Wir helfen Ihnen bei der Einschätzung der Eigenschaften, Fähigkeiten und Probleme der unterschiedlichen Systeme, um augmented Reality und virtuelle Technologien erfolgreich integrieren zu können.

Neueste augmented & virtual Technologie mit Unity

Augmented und virtual reality können in nahezu jedem Bereich eingesetzt werden und bieten dem Nutzer eine ganz neue Erfahrung in der Mensch-Maschine-Interaktion.
Allerdings ist die Einschätzung, welches System sinnvoll in die Unternehmensabläufe eingegliedert werden kann, oft kompliziert.
Wir helfen Ihnen bei der Einschätzung der Eigenschaften, Fähigkeiten und Probleme der unterschiedlichen Systeme, um augmented Reality und virtuelle Technologien erfolgreich integrieren zu können.

Vermitteltes Wissen

Nach einem kurzen Einblick in die Grundlagen der erweiterten Realität wollen wir Ihnen den Überblick erleichtern und stellen Ihnen unterschiedliche Konzepte der augmented und virtual Reality vor.

Was bedeutet AR und VR?

  • Entwicklungen der letzten Jahre
  • Samsung Gear VR: VR-Brille 1
  • HTC Vive: VR-Brille 2
  • Microsoft Kinect: Ganzkörper-Tracking und –Interaktion
  • Microsoft Kinect + Artec Studio: 3D-Scanning
  • Leap Motion: Hand-Gesten-Tracking
  • Project Tango: 3D-Lokalisierung und Mapping
  • Vuforia: Custom AR Framework
  • 3DQR: AR-Baukasten
  • Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Systeme
  • Ausblick: in Kürze verfügbare Systeme
  • Praktische Anwendung

Neue Technologien sind besonders spannend in der praktischen Anwendung. Deshalb stellen wir alle angesprochenen Systeme live vor und zeigen direkt am System die Möglichkeiten, Probleme und potenziellen Einsatzfelder. Darüber hinaus demonstrieren wir die Grundlagen der Programmierung und Nutzung der verschiedenen Systeme mithilfe der Unity-Engine. Sie erhalten die Möglichkeit, in Übungen die Beispiele nachzuvollziehen.

Ziele

Sie lernen die unterschiedlichen Möglichkeiten von AR/VR-Systemen kennen. Dadurch können Sie einschätzen, ob der Einsatz solcher Systeme Ihre Arbeit unterstützen kann. Zudem erlangen Sie die grundlegenden Fähigkeiten zur Auswahl der geeigneten Technologie.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Objektorientierte Modellierung mit UML

Bei der Entwicklung von Geschäftsanwendungen kommen häufig Modelle zum Einsatz, um Strukturen der Systemarchitektur darzustellen. Hierfür wird die Unified Modeling Language (UML) verwendet.
Wir zeigen Ihnen, wie man Prozesse und Strukturen in Diagrammen darstellt sowie die Verwendung von UML in der Praxis.

Objektorientierte Modellierung mit UML

Bei der Entwicklung von Geschäftsanwendungen kommen häufig Modelle zum Einsatz, um Strukturen der Systemarchitektur darzustellen. Hierfür wird die Unified Modeling Language (UML) verwendet.
Wir zeigen Ihnen, wie man Prozesse und Strukturen in Diagrammen darstellt sowie die Verwendung von UML in der Praxis.

Vermitteltes Wissen

In unserem Seminar lernen Sie, wie UML im Zusammenhang mit der objektorientierten Softwareentwicklung eingesetzt werden kann. Hierzu beleuchten wir sowohl Grundlagen der Objektorientierung als auch die Vor- und Nachteile von UML sowie der Einsatz in realen Softwareprojekten.

  • Was ist Objektorientiertheit?
  • Kapselung
  • Sichtbarkeit
  • Vererbung
  • objektorientierter Softwareentwicklungsprozess
  • Phasen
  • Verschiedene Prozesse
  • UML in der Softwareentwicklung
  • UML-Modelle
  • Einsetzbarkeit im Entwicklungsprozess
  • Entwurfsmuster
  • fundamentale Entwurfsprinzipien
  • Design Patterns

Praktische Anwendung

Neben Beispielen lernen Sie in Gruppen- und Einzelübungen, wie unterschiedliche UML-Diagramme modelliert werden. Zudem erfahren Sie mehr über die praktische Verwendung von UML.

Ziele

Objektorientierte Abläufe in UML sind für Sie verständlich und nachvollziehbar. Darüber hinaus können Sie eigene Diagramme erstellen, um Prozesse und Strukturen darzustellen.

Für die Schulung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Selenium

Das Testtool Selenium bietet die Möglichkeit Webanwendungen automatisiert zu testen.
Bei uns lernen Sie das Framework kennen, um Selenium in Ihren Projekten zielgerichtet einsetzen zu können.

Selenium

Das Testtool Selenium bietet die Möglichkeit Webanwendungen automatisiert zu testen.
Bei uns lernen Sie das Framework kennen, um Selenium in Ihren Projekten zielgerichtet einsetzen zu können.

Vermitteltes Wissen

In unserem Workshop wollen wir Ihnen zunächst die Bestandteile des Gesamtframeworks vorstellen, um den Aufbau des Selenium Projektes besser verstehen zu können.

Darauffolgend wird der Fokus auf dem Selenium WebDriver liegen.

Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Aspekten, die für das Testing von Webanwendungen mit Selenium von Interesse sind. Hierzu gehören:

  • Objekterkennung
  • Synchronisierung
  • Erstellung von Tests
  • Validierung
  • Patterns

    • Page Object
    • Teststrukturierung

Praktische Anwendung

Gerade bei Frameworks, die auf den ersten Blick komplex anmuten, ist Praxis entscheidend. Durch Übungen sowie zahlreiche Beispiele wird der theoretische Teil des Workshops aufgelockert und das Wissen vertieft.

Ziele

Um eine Webanwendung zu testen, nutzen Sie nicht länger ausschließlich manuelle Tests, sondern Sie sind in der Lage das Framework Selenium einzusetzen. Sie wissen, welche Projekte von Selenium für Ihr Projekt sinnvoll sind und wie es verwendet wird.

The Whole Team Approach to Agile Testing

Der Kurs basiert auf den Bestsellern „Agile Testing“ and „More Agile Testing“ von Janet Gregory und Lisa Crispin.
In dem Kurs lernen Sie, wie das gesamte Team bei der Planung und der Ausführung von Testaktivitäten zusammenarbeiten kann, die notwendig sind, um ein hochwertiges Produkt zu erhalten.

The Whole Team Approach to Agile Testing

Der Kurs basiert auf den Bestsellern „Agile Testing“ and „More Agile Testing“ von Janet Gregory und Lisa Crispin.
In dem Kurs lernen Sie, wie das gesamte Team bei der Planung und der Ausführung von Testaktivitäten zusammenarbeiten kann, die notwendig sind, um ein hochwertiges Produkt zu erhalten.

Vermitteltes Wissen

In diesem Kurs lernen Sie,

  • wie Testen in die kurzen Iterationen und regelmäßigen Release-Zyklen in agilen Projekten passt
  • welchen Beitrag Tester leisten können, um vollständige Mitglieder eines agilen Teams zu werden
  • welche kulturellen und logistischen Hindernisse üblicherweise bewältigt werden müssen, um zu einem agilen Entwicklungsprozess zu wechseln
  • welche Werte und Prinzipien Teammitgliedern dabei helfen eine agile Denkweise anzunehmen
  • wie das ganze Team einen Beitrag zum Erfolg der Testmethoden, wie beispielsweise acceptance-test driven development (ATDD), Testautomation und exploratives Testen, leisten kann

Praktische Anwendung

Die relevanten Themen werden mit Hilfe von Theorieeinheiten, Diskussionen und praktischen Beispielen vermittelt. In dem Kurs wird über viele Beispiele aus der Realität gesprochen, die zeigen, wie Teams zusammenarbeiten können, um eine qualitativ hochwertige Software zu entwickeln. Die Simulation eines agilen Projektes fasst den ganzen Kurs noch einmal in aller Kürze zusammen und gibt den Teilnehmern die Gelegenheit das Erlernte noch einmal praktisch anzuwenden und zu verinnerlichen.

Ziele

Nach dem Kurs verstehen Sie, welchen Beitrag Tester in agilen Teams leisten und wie agile Teams erfolgreich alle Ebenen der Softwarequalität in kurzen Release-Zyklen abdecken können. Sie wissen außerdem, wie agile Teams zusammenarbeiten müssen, um in regelmäßigen Intervallen einen Geschäftswert zu liefern.

Nach dem Kurs sind Sie berechtigt eine optionale Prüfung in Form eines Online Assessments abzulegen.

Die BREDEX GmbH ist einer der wenigen akkreditierten Anbieter in Deutschland.

Time to lead Workshop

Tester müssen das Team, andere Tester, Product Owner und Kunden proaktiv zu besserer Qualität führen. Jedoch ist es unüblich, dass Tester in agilen Teams eine formale Autorität darstellen.

In diesem Workshop konzentriert sich unser Trainer auf die Kommunikation und die Arbeit mit anderen Testern, Entwicklern oder Product Ownern.

Time to lead Workshop

Tester müssen das Team, andere Tester, Product Owner und Kunden proaktiv zu besserer Qualität führen. Jedoch ist es unüblich, dass Tester in agilen Teams eine formale Autorität darstellen.

In diesem Workshop konzentriert sich unser Trainer auf die Kommunikation und die Arbeit mit anderen Testern, Entwicklern oder Product Ownern.

Vermitteltes Wissen

Im Workshop werden wir die folgenden Themen behandeln:

  • Wie kommuniziert man den Wert und die Rolle des Testens?
  • Tester als Vermittler innerhalb des Teams und zwischen verschiedenen Stakeholdern: Wie man dem Publikum entsprechend über Testen, Risiken und Qualität spricht
  • Wie ermutigt man andere Teammitglieder dazu qualitätsbezogene Aufgaben zu übernehmen, um den Wert des Produkts durch Testen zu verbessern? 
  • Unterstützen und coachen anderer Teammitglieder mit qualitätsbezogenen Aufgaben
  • Sichtbar zum Erfolg eines Projektes beitragen, ohne unbedingt Programmierkenntnisse zu besitzen
  • Die Zusammenarbeit zwischen Testern und den übrigen Teammitgliedern verbessern, um bessere Endergebnisse zu erzielen

Praktische Anwendung

In dem Workshop wird hauptsächlich mit praktischen Übungen gearbeitet. Teilnehmer arbeiten in Gruppen, um aus ihren Kontexten Ideen zu generieren und werden von unserem Experten mit weiteren Ideen unterstützt. 

Ziele

Der Workshop vermittelt den Teilnehmern die Erfahrung, die sie brauchen, um Ideen und Fragen in ihren eigenen Teams anzusprechen und ebnet gleichzeitig den Weg, um mehr Erfahrung sammeln zu können, weil die Zusammenarbeit mit den anderen Teammitgliedern enger gestaltet wird.

Filter

Weiterbildungen: Ihr Ansprechpartner

Schulungskoordinator BREDEX GmbH Marvin Bodziuk

Marvin Bodziuk
Schulungskoordinator

Tel   +49 - (0)531 - 243 30 - 0
E-mail  weiterbildung@bredex.de

Über Marvin

Marvin arbeitet als Schulungskoordinator und leitet die Schulung zum ISTQB® Certified Tester. Des Weiteren arbeitet er als Test Consultant, der mit explorativen und automatisierten Tests agile Projekte nach vorne bringt. 

Haben Sie Fragen zur Weiterbildung?

INDIVIDUELLE SOFTWARE

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | AGB