Neues aus der Informationssicherheit - Immense Steigerung der Hacker Angriffe auf Krankenhäuser

 Corona bringt das deutsche Gesundheitssystem und seine Krankenhäuser seit Monaten an ihr Limit, Überstunden von Krankenschwestern steigen ins Utopische, Pfleger und Ärzte gehen an ihre körperliche Belastungsgrenze. Aber damit nicht genug: IT-Sicherheitsforscher der Forschungsabteilung von Check Point Software haben eine deutliche Erhöhung von Hacker-Angriffen auf Krankenhäuser verzeichnet, zuletzt um bis zu 200%. Meistens erfolgten die Angriffe durch Ramsoftware, oftmals an Wochenenden oder Feiertagen. Die Forschungsabteilung geht davon aus, dass die Entwicklung mit den steigenden Corona-Infektionszahlen in Zusammenhang steht. 

 

Steigende Anzahl von Hacker Angriffen aufs Gesundheitswesen

Weltweit ist die Zahl der Angriffe auf Organisationen des Gesundheitswesens seit dem 1. November 2020 um über 45 Prozent gestiegen, verglichen mit einem durchschnittlichen Anstieg von 22 Prozent bei Angriffen auf andere Branchen. Die durchschnittliche Anzahl der wöchentlichen Angriffe im Gesundheitswesen erreichte im November 626 pro Organisation, verglichen mit 430 im Oktober. Bereits im Dezember, also mitten in der Pandemie, legten Hacker die Uniklinik Düsseldorf lahm. Der Vorfall zeigt, wie verwundbar selbst die wichtigsten Einrichtungen unserer Gesellschaft durch Attacken aus dem Netz sind.

 

Schutz für die IT-Struktur

Diese Vorfälle zeigen: Das Augenmerk der Hacker liegt auf der IT-Struktur des deutschen Gesundheitswesens. Diese Tatsache macht es erforderlich, dass man die Krankenhausstrukturen schützt, mehr noch, als es ohnehin schon sein sollte. Zu den kritischen Infrastrukturen (KRITIS) gehörend stehen vor allem Krankenhäuser in der Pflicht, als Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, dafür Sorge zu tragen, sich gegen digitale Angriffe, Schäden an der IT-Infrastruktur oder den Diebstahl personenbezogener Daten durch Cyber-Angriffe wehren zu können. Die BREDEX-GmbH unterstützt Kliniken und Krankenhäuser in allen Belangen der Informationssicherheit.

Sie haben Fragen zu dem Thema IT-Sicherheit im Gesundheitswesen oder wünschen eine Beratung? Kommen Sie gerne auf uns zu, wir beraten Sie gerne! Unsere Experten für Informationnsicherheit erreichen Sie per E-Mail an info@bredex.de, über unser Kontaktformular und telefonisch unter 0531 24330-0.

Kontakt-Icon