Ohne Datenunfälle unterwegs – BREDEX übernimmt den Datenschutz für die DLRG

Damit der Tag am Badesee sorgenfrei genossen werden kann, engagieren sich bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Freiwillige. Um die DLRG bei seiner wichtigen Arbeit den digitalen Rücken freizuhalten, hat die BREDEX den Datenschutz für die Wasserretter übernommen. Bei einem gemeinsamen Termin bei der DLRG Ortsgruppe Salzgitter-Lebenstedt haben sich Andreas Stammhammer, Head of Sales bei der BREDEX, und Gerrit Meisel, Leiter der Verbandskommunikation, über die Gefahren im Datenschutz, bei der Wasserrettung und die Zusammenarbeit unterhalten. 

 

Datenschutz so verlässlich wie die Wasserrettung

„Viele der ehrenamtlich tätigen Mitglieder opfern ihre Freizeit, um für die Sicherheit an Meer, Seen und Co. zu sorgen. Da bleibt wenig Zeit, sich auch noch um die DSGVO Gedanken zu machen“, so Gerrit Meisel. Doch als Verein muss der DLRG zur Betreuung seiner Mitglieder deren personenbezogene Daten verarbeiten. Das beginnt schon beim Eintritt in den Verein und geht weiter über Daten, die durch die Website erhoben werden und hört auch bei Spendenveranstaltungen nicht auf. Hier unterstützen die zertifizierten Experten der BREDEX die Wasserretter als externe Datenschutzbeauftragte. Stammhammer erklärt, wie die Arbeit der externen Datenschutzbeauftragten funktioniert: „Dank hoher fachlicher Qualifikation und mehrjähriger Erfahrung sind sie bei Fragen rund um den Datenschutz genauso schnell zur Stelle wie die Schnellboote des DLRG im Einsatz. Und so, wie auch die Rettungsschwimmer im Team arbeiten und regelmäßig trainieren, stehen die BX-ler aus dem Datenschutzteam geschlossen hinter der DLRG und trainieren ihr Fachwissen durch regelmäßige Fortbildung.“

 

Datenschutz für Vereine

Nicht nur die DLRG muss sich Gedanken um den Datenschutz machen. Auch Sportvereine, die ehrenamtlich organisierte Feuerwehr oder die Pfadfinder verarbeiten personenbezogene Daten - folglich geht die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nicht an ihnen vorbei. Das gilt umso mehr, wenn der Verein auch eine Website betreibt und wenn Kinder sowie Jugendliche Vereinsmitglieder sind. Gerade für Vereine, die für gewöhnlich über geringe finanzielle Mittel verfügen, ist es schwierig, die Datenschutz-Grundverordnung fristgerecht und rechtssicher umzusetzen. Mit einem Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten gehen sie einen ersten sehr wichtigen Schritt.

Andreas Stammhammer erklärt, wie die BREDEX Vereine und kleine Unternehmen über den externen Berater hinweg unterstützt: „Ein weiterer Schritt ist es, sich immer up-to-date zu halten, was Gesetzesänderungen rund um Datenschutz und Informationssicherheit betrifft. Hierzu bietet die BREDEX einen regelmäßigen und kostenlosen Newsletter an.“

Für beratende und praktische Hilfe, helfen die BREDEX-Experten Ihnen gerne beim Umsetzen der Datenschutz-Grundverordnung. Dazu muss nur einmal Kontakt zu uns aufgenommen werden und wir unterstützen Sie tatkräftig.

 

Was ist die DLRG

Meisel fasst die Arbeit der DLRG wie folgt zusammen: „Zu den Kernaufgaben der DLRG zählen die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, der Wasser- und Eisrettungsdienst an den niedersächsischen Gewässern sowie die Aufklärung der Bevölkerung vor den Gefahren im und am Wasser.“ Aber auch der Rettungssport, das Sanitätswesen und die Kinder- und Jugendarbeit stehen hoch im Fokus und werden bestmöglich gefördert. Alleine der DLRG-Jugend Niedersachsen gehören fast 56.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an und sorgen für die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern.

Datenschutz in Braunschweig - externer Datenschutzbeauftragter der BREDEX für den DLRG
Kontakt-Icon