Es ist keine Frage des OB, sondern des WANN: IT-Sicherheitsvorfälle nehmen rasant zu – Was auf Sie zukommt und wie Sie sich schützen können

Durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage entsteht der deutschen Wirtschaft jährlich ein Gesamtschaden von 102,9 Milliarden Euro – analoge und digitale Angriffe zusammengenommen. Der Schaden ist damit fast doppelt so hoch wie noch vor zwei Jahren (2016/2017: 55 Milliarden Euro p.a.).

Eine Studie des Dienstleisters Yougov, in der über 500 IT-Entscheider zu der aktuellen Lage in Bezug auf Cyberkriminalität befragt wurden, bestätigt das: Die Hälfte der befragten Unternehmen hatte in den letzten zwölf Monaten mit mindestens enem Cybersicherheitsvorfall zu kämpfen. Dabei vermelden 29% 1 bis 10 Vorfälle, 11 % sogar 11 bis 20 Vorfälle. Bei 5 % der Befragten fielen sogar über 50 IT-Sicherheitsvorfällen an.

 

Wie es um die IT-Sicherheit inj Unternehmen steht

In Anbetracht dieser Zahlen ist es überraschend, dass mehr als ein Drittel der Studienteilnehmer über das IT-System ihres Unternehmens dennoch sagen, es sei optimal gegen Cyberangriffe geschützt und das nötige Wissen über Cybersecurity sei bei den Mitarbeitern in der IT vorhanden. Eigentlich ein Widerspruch in sich.

Um ihre IT-Sicherheit zu gewährleisten, nutzen 70 von 100 Unternehmen Endpoint-Security-Lösungen. 39 % verlassen sich auf Security-Awareness-Trainings für ihre Mitarbeiter und 26 % setzen auf Audits und Pen-Tests. 14 % nutzen Bug-Bounty-Programme, lassen ihre IT also von externen, ethischen Hackern überprüfen. Bemerkenswert ist, dass jedes siebte Unternehmen (14 %) überhaupt keine Maßnahmen zum Schutz der IT ergreift. Weitere 5 % der befragten IT-Entscheider konnten keine Angabe zur Frage nach den Abwehrmethoden machen.

 

Cyberangriffe- Wie sie zustande kommen und vermieden werden können

Doch woran kann es liegen, dass immer mehr Cyberangriffe erfolgen? Erst kürzlich hat der erste deutsche Landkreis, Anhalt-Bitterfeld, den Cyber-Katastrophenfall ausgerufen, nachdem ein Hackerangriff die gesamte Verwaltung des Kreises für zwei Wochen lahmgelegt hat. Wegen eines Hackerangriffs auf das IT-System des Klinikums in Wolfenbüttel musste der gesamte Betrieb auf eine papiergebundene Form der Patientenbetreuung umsteigen.

Hackerangriff und Vorfälle im Bereich der Cyber Security sind überall, branchenübergreifend und meistens nicht absehbar. Es kann jeden treffen, vermutlich wird es bald auch jeden treffen. Zumindest aber die, die über kein funktionssicheres Informationssicherheitssystem verfügen und sich Hackerangriffen schutzlos entgegen stellen.

Umso wichtiger ist die Prävention solcher sich häufender Angriffe. Gehandelt werden muss, bevor ein Angriff passiert. Die Schäden einer Cyberattacke können sich in die Millionenhöhe ziehen und schwerwiegende Folgen für jedes Unternehmen mit sich bringen.

 

Beratung und Weiterbildungen für mehr IT-Sicherheit

Handeln Sie jetzt, wir helfen Ihnen dabei! Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an edsb@bredex.de, wenn Sie Fragen zur IT-Sicherheit, Informationsmanagementsystemen oder Präventionsmaßnahmen rund um die Cybersecurity haben. Wir bieten Ihnen hier sowohl umfassende Beratungen wie auch Weiterbildungen und Awareness-Schulungen für Ihre Mitarbeiter an. Ihre BREDEX-Experten sind für Sie da und unterstützen Sie gerne.

Kontakt-Icon