Probieren geht über Studieren - Die BX-Azubis programmieren eigene Mini Games

Die Förderung und Ausbildung von IT-Nachwuchskräften ist uns wichtig. Als Zukunftgeber in der Region unterstützen wir dabei das Prinzip des lebenslangen Lernens – und das schon ab der Ausbildung. Denn unsere IT-begeisterten Auszubildenden tragen bei uns mit frischen Ideen dazu bei, die Zukunft innovativ mitzugestalten. In unserem Azubi-Blog berichtet heute Kathie, Auszubildende zur Fachinformatikerin, von ihren Erfahrungen.

 

Java praktisch angewendet

Zum Abschluss der Java-Schulung, in der wir die wichtigsten Grundlagen der Java-Programmierung sowie die grafische Umsetzung von Applikationen mit Hilfe von JavaFX gelernt haben, wurde ein kleiner Traum für viele von uns wahr – einmal ein eigenes Spiel programmieren.

Dies sollte unser erstes großes Einzelprojekt werden. Denn bisher hatten wir vor allem Übungsaufgaben und einen Taschenrechner in der Gruppe bzw. in Zweierteams bearbeitet.  Der Dungeon Crawler sollte ein Projekt werden, bei dem jede*r von uns der eigenen Kreativität freien Lauf lassen und das Gelernte der ersten drei Monate anwenden konnte. Schnell entstanden vielfältige großartige Ideen, die das vorgegeben Grundgerüst wie bspw. Regeln für das Kampfsystem bzw. der Fakt, dass es überhaupt ein rundenbasiertes Kampfsystem geben soll, mit Leben füllten. In der finalen Umsetzung waren wir sehr frei und stellten schnell fest, dass mehr zu einem Spiel gehört als nur eine gute Spielidee und tolle Grafiken.

 

Gemeinsame Learnings

Vier Wochen lang vertieften wir uns in unsere immer komplexer werdenden Projekte, erarbeiteten die Logik Stück für Stück, machten uns Gedanken über das Interface, tauschten uns untereinander aus, teilten neue Erkenntnisse und Spielmechaniken miteinander, suchten im Netz und bei erfahrenen Entwickler*innen Rat, um dann stolz unsere perfekt unperfekten Werke zu präsentieren. Es hat uns Nerven und viele Liter Kaffee gekostet, an manchen Tagen sind wir fast verzweifelt. Aber wir bauten uns gegenseitig wieder auf, es war eine tolle Erfahrung. Wir haben alle Learnings daraus gezogen und sind stolz auf das, was wir geschafft und geschaffen haben. Am Ende sind es sechs Dungeon Crawler geworden, die auf derselben Aufgabenstellung beruhen und doch so unterschiedlich sind.

 

Es geht spannend weiter

Unsere Reise hat grad erst begonnen. In den nächsten Wochen werden wir uns einem neuen, größeren Gruppenprojekt widmen, um so die Strukturen der Projektarbeit bei der BREDEX selbst kennenzulernen und zu erproben, damit wir bald richtig in unseren Projektteams mitarbeiten können.

Kontakt-Icon